Diese Webseite nutzt Cookies

Indem Sie unsere Website besuchen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen hierzu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

#DLForum18 DEUTSCHES LEHRERFORUM VERBINDET ENGAGIERTE LEHRER DEUTSCHLANDWEIT


Nächster Termin: 12. bis 14. September 2019

Evangelische Akademie
Bad Boll

Das Deutsche Lehrerforum ist eine unabhängige Initiative für engagierte Lehrkräfte aller Schulformen. Es fördert den bundesweiten Austausch und die Vernetzung, trägt zur Wertschätzung ihrer Arbeit und ihres Engagements bei und positioniert ihre Anliegen gegenüber der Politik, Lehrerbildung und Öffentlichkeit.

Das Deutsche Lehrerforum richtet sich an Lehrkräfte ebenso wie an engagierte Referendarinnen und Referendare, Lehramtsstudierende aller Fächer und Schulformen sowie an Teach First Fellows. Ein Projektfonds fördert die Umsetzung ausgewählter Projektideen. Insoweit trägt das Deutsche Lehrerforum mittelbar auch zur Schul- und Unterrichtsentwicklung sowie zur Lehrerfortbildung bei.

Das fünfte Deutsche Lehrerforum wird vom 12. bis 14. September 2019 in der Evangelischen Akademie Bad Boll stattfinden. Voraussichtlich im Februar 2019 beginnt die Bewerbungsphase für die Teilnahme am nächsten Lehrerforum. Das Thema wird demnächst bekanntgegeben. Die Teilnehmenden haben wieder die Möglichkeit, ihre Arbeit im kollegialen Miteinander weiterzuentwickeln und gute Beispiele in die Breite zu tragen.

Das Deutsche Lehrerforum ist eine gemeinsame Initiative von Heraeus Bildungsstiftung, Schöpflin Stiftung, Stiftung Bildung und Gesellschaft, Stiftung Mercator, Stifterverband, Teach First Deutschland und Wübben Stiftung.

Das Deutsche Lehrerforum 2018

Lernen und Lehren für das 21. Jahrhundert
Wir leben in einer Gesellschaft und Arbeitswelt, die sich rasanter verändert als je zuvor. Dementsprechend dynamisch entwickeln sich auch die Anforderungen an die Bildungssysteme. Schulen müssen ihre Schülerinnen und Schülern darauf vorbereiten, in einer zunehmend unbeständigen und mehrdeutigen Lebenswelt zurecht zu kommen, in Jobs zu arbeiten, die es heute noch gar nicht gibt, oder gesellschaftliche Herausforderungen zu lösen, die heute noch nicht vorherzusehen sind. Dafür benötigen Schülerinnen und Schüler nicht nur Wissen und die Kompetenzen, dieses Wissen zu nutzen. Sie brauchen die Fähigkeit sowie die Haltung, soziale und gesellschaftliche Verantwortung zu übernehmen und sie benötigen Strategien, sich selbst zu reflektieren und neuen Anforderungen anzupassen. Deutschlandweit arbeiten Lehrkräfte tagtäglich an Lösungen dafür. Um diese Herausforderungen ging es beim vierten Deutschen Lehrerforum, das vom 13. bis 15. September 2018 auf Schloss Waldthausen bei Mainz stattgefunden hat.


Diese Leitfragen haben uns im Jahr 2018 beschäftigt:

  • Welche Kompetenzen, Haltungen oder Strategien sind für Schülerinnen und Schüler im 21. Jahrhundert unerlässlich?
  • Welche Unterrichtsansätze, -ideen und -projekte setzen Lehrkräfte bereits erfolgreich um, um Schülerinnen und Schüler auf die Herausforderungen des 21. Jahrhunderts vorzubereiten?
  • Wie verändern sich die Rolle und das Selbstverständnis der Lehrkräfte?
  • Welche Impulse können Lehrkräfte an die Politik senden, damit diese eine neue Lernkultur im globalen Wandel unterstützt?

Das Deutsche Lehrerforum lebt von den Beiträgen der Teilnehmenden. Im Rahmen der Werkstätten stellen die Lehrkräfte Praxisbeispiele vor und/oder entwickeln sie gemeinsam weiter. Die Beispiele sollen anschließend in einem Tagungsband veröffentlicht werden. Beim Barcamp bestimmen die Lehrkräfte, welche Beiträge sie in offener Runde vertiefen, und gestalten den Ablauf selbst. Ein Projektfonds fördert Initiativen der Teilnehmenden. Auch in diesem Jahr konnten sich die Teilnehmenden mit ihren Projekten zum Thema um eine Förderung von jeweils 1.000 Euro bewerben. Die sieben Projekte, die eine Förderung erhalten, wurden von den Teilnehmenden selbst ausgewählt.

WARUM DEUTSCHES LEHRERFORUM?

Arbeiten – Gestalten – Umsetzen

VON LEHRERN FÜR LEHRER

Ob Lehramtsstudierende, Referendare und Referendarinnen, Junglehrer und -lehrerinnen oder Berufserfahrene - Sie selbst entscheiden, welche Themen Sie während der Veranstaltung vertiefen möchten. Durch Ihre eigenen Vorträge und Erfahrungsberichte gestalten Sie die Veranstaltungen mit und machen das Deutsche Lehrerforum zu dem, was es sein soll: ein Ort des individuellen Austauschs.

BUNDESWEITES NETZWERK


Bildung ist 16mal anders, denn Bildung ist Ländersache! Beim Deutschen Lehrerforum kommen Lehrkräfte aller Fächer und Schulformen zusammen. So entsteht eine Ideenschmiede der besonderen Art: offen für Inspirationen und Innovationen. Es wird eine Plattform geschaffen, die nicht bei der Feedbackrunde endet, sondern nach der Veranstaltung bundesweit Austausch ermöglicht.

WERTSCHÄTZUNG

Der ausgewählte Teilnehmerkreis und die Möglichkeit zur inhaltlichen Mitgestaltung verleiht Ihnen beim Deutschen Lehrerforum mehr als nur eine Stimme. Ihre pädagogische Arbeit sowie Ihr persönliches Engagement werden wahrgenommen und mit anderen geteilt. Vertretungen bildungsnaher Stiftungen und Institutionen unterstützen Sie dabei, Ihre Meinungen und Ideen in die Öffentlichkeit zu tragen.

RAUS AUS DEM KLASSENZIMMER

Das Konferenzzentrum Schloß Waldthausen liegt mitten im Naturschutzgebiet Lennebergwald in der Nähe von Mainz. Als Schlossvilla wurde es vor über einhundert Jahren im Stil eines staufischen Palasgebäudes errichtet. Hier tagen Sie in traumhafter Umgebung und genießen abseits der eigenen Schulwände die Vorzüge eines modernen Seminar- und Tagungszentrums.

STIMMEN ZUM LEHRERFORUM

Dr. Nicola Brocca


Ich werde nicht nur energiegeladen in die Schule zurückkehren, sondern auch gut vernetzt mit Didaktikexperten. Als "Teilgeber" habe ich viel mitgenommen.

Bartholomäus Grundschule Iserlohn

Michael Julian Fischer


Das Deutsche Lehrerforum widmet sich wichtigen Themen rund um die Entwicklung von Schule und Unterricht und schafft hierbei Praxisimpulse für Lehrkräfte deutschlandweit.

Johannes Gutenberg-Universität Mainz

Sonja Henning


Drei tolle Tage voller inspirierendem Input durch motivierte Kolleginnen und Kollegen – Lehrerwellness auf dem Lehrerforum. Danke!

Städtisches Gymnasium Olpe

Steffi Röcher


Die Veranstaltung war sehr motivierend, kreativ impulsgebend und von und mit Lehrern für Lehrer mit Kopf, Herz und Seele in sehr guter Atmosphäre gestaltet. Top Veranstaltung und sehr empfehlenswert!

Weiterbildungskolleg der Stadt Siegen

Jan Weber


Alle Teilnehmer haben ganz unterschiedliche praktische Ansätze, jedoch die gleiche Vision von formaler Bildung. Sie passen zwar nicht ins System Schule, doch versuchen es aktiv weiterzuentwickeln.

Inselschule Borkum

Die zitierten Lehrkräfte sind Teilnehmende der Deutschen Lehrerforen 2016 bis 2018.

PARTNER

In der Steuerungsgruppe, die zur Vorbereitung und Organisation des Deutschen Lehrerforums gebildet wurde, arbeiten kontinuierlich folgende Lehrkräfte mit.

Christiane Albrecht (Schulleiterin der Mathilde-Anneke-Schule, Sprockhövel) Kolja Brandtstedt (Teach-First-Fellow an der Hauptschule am Dahlbusch, Gelsenkirchen) Sabine Brieske (Schulleiterin der Liebigschule, Frankfurt/Main) Gunilla Neukirchen (Schulleiterin der Beethoven-Schule, Berlin) Bernhard Nopper (Schulleiter der Rheinschule in Friedlingen, Weil am Rhein) Stefanie Schultz (Lehrerin und Referentin zum Thema "Sprachsensible Unterrichts- und Schulentwicklung", Arnsberg) Stefan Schwarz (Lehrer und Schulbereichsleiter Sekundarstufe der Oberlin Schule, Potsdam)

Das Deutsche Lehrerforum wird organisatorisch und finanziell von diesen Partnern getragen: