Diese Webseite nutzt Cookies

Indem Sie unsere Website besuchen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen hierzu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Startseite Ergebnisse Geförderte Projekte

Geförderte Projekte Informationen zu den 2019 zur Förderung ausgewählten Projekten


Bürger-Brunch der Gruppe KraftART

Marita Menne & Marei Koch, Berufskolleg Kreis Höxter, Brakel

In der inklusiv angelegten Gruppe KratART entstehen künstlerische Produkte und Werke (Art = Kunst), zum Beispiel Videoinstallationen, Theaterstücke, Filme, Bilder, welche aktuelle Bedürfnislagen und Interessen der Jugendlichen aufgreifen und somit einen Beitrag zur Stärkung ihrer Persönlichkeit leisten können. Die Mitglieder der Gruppe stärken und unterstützen sich zudem gegenseitig durch das Einbringen ihrer individuellen Fähigkeiten und Kenntnisse – ihrer ganz eigenen Art.

Das Konzept der Gruppe sieht grundsätzlich vor, den Jugendlichen weitreichende und konkrete Mitwirkungs- und Partizipationsmöglichkeiten einzuräumen und ihnen eine weitgehende Verantwortung für die inhaltliche und methodische Gestaltung der Gruppentreffen zu übertragen. So sollen sie befähigt werden, eigene Vorstellungen und Interessen (weiter) zu entwickeln, Fragen stellen zu lernen und Lösungen zu finden, Pflichten und Aufgaben einzuhalten sowie Anstrengung als lohnend zu erleben. Durch das soziale Eingebundensein in die heterogene Gruppe sollen sie vielfältige Erfahrungen mit anderen Menschen machen und sich in andere Personen emphatisch hineinversetzen können.

Ziel ist es, so die bedeutsamen personalen und sozialen Ressourcen der Jugendlichen zu stärken, wie zum Beispiel emotionale Stabilität, Selbstvertrauen, soziale Kompetenz, Selbstwirk-samkeitserwartung und aktiv-problemlösende Bewältigungsstrategien. Durch diese Art von Kraft sollen die Jugendlichen befähigt werden, anstehende Entwicklungsaufgaben aktiv und angemessen zu bewältigen.

Im Schuljahr 2019/20 möchte die Gruppe KraftART einen Bürger-Brunch in der Gemeinde Brakel veranstalten, bei welchem sich Menschen aller Altersstufen zu einem gemeinsamen Essen an einer großen Tafel auf dem Marktplatz von Brakel treffen. Kontakte können neu entstehen, vertieft werden und Gemeinsinn wird gestärkt. Bei diesem Event soll zugleich selbst designte Mode der Schüler/innen präsentiert werden, welche mit Unterstützung der Kölner Modemacherin Claudia Lanius im vorangegangenen Schuljahr entstanden ist. Der Erlös aus dem Verkauf der Kleidungsstücke kommt in voller Höhe jungen Menschen mit Fluchthintergrund zu Gute.

 
Ziele und Zielgruppe
Schülerinnen und Schüler des Berufskollegs stärken ihre Kontakte zu Bürgerinnen und Bürgern im Gemeinwesen; Menschen unterschiedlicher Altersstufen und Herkunft knüpfen Kontakte, bestehende Bindungen können gestärkt werden. Der Verkauf der selbst designten T-Shirts bei diesem Event erbringt möglicherweise finanzielle Mittel zur Umsetzung von weiteren Projektideen (Erteilung von Nachhilfeunterricht für junge Geflüchtete etc.).

Methodik und Didaktik
Die Schülerinnen und Schüler planen bei den Treffen der Gruppe KraftART weitgehend eigenverantwortlich das Vorgehen zur Umsetzung des Bürger-Brunches auf dem Brakeler Marktplatz; Lehrkräfte unterstützen als Ansprechpartner bei Bedarf das Vorgehen.

Durchführung
Die konkrete Durchführung wird prozessorientiert gestaltet werden. Gesetzt ist durch eine bereits erfolgte Abstimmung der Mitglieder der Gruppe das Ziel: Durchführung eines Bürger-Brunches in der Gemeinde.

Erwartungshaltung
Öffnung von Schule; Stärkung von Zusammenhalt im Gemeinwesen; Ausbau der Kompetenzen der Schülerinnen und Schüler unter anderem im Bereich soziale Kompetenzen und Organisationsfähigkeit

Zusammenarbeit / Akteure
Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Stadt Brakel
Modedesignerin Claudia Lanius
Kommunales Integrationszentrum Höxter
Die Zusammenarbeit mit weiteren Akteuren (zum Beispiel Vereine der Stadt etc.) wird sich wahrscheinlich im Verlauf des Projektes ergeben.

Voraussetzungen
Es bestehen bereits gute Kontakte zur Gemeinde Brakel. Durch die Umsetzung vorangegangener Vorhaben (Gestaltung eines Fachtages mit Klaus Hurrelmann, Ausstellung "simply human" etc.) sind die Schülerinnen und Schüler mit der Organisation von Projekten vertraut und haben entsprechende Kompetenzen erworben.

Zeitplan
Treffen zweistündig pro Woche mit Beginn des Schuljahres 2019/20; Durchführung des Bürger-Brunches im Frühjahr 2020

Einsatz Fördergeld
Miete für Tische und Bänke für den Marktplatz, Lebensmittel für den Brunch, Werbemittel etc.

 
 
 

2019_menne_koch.jpg

Marita Menne (li.) und Marei Koch
Foto: Dominik Eisele/Deutsches Lehrerforum

 

 

Das Deutsche Lehrerforum ist eine Initiative von: