Diese Webseite nutzt Cookies

Indem Sie unsere Website besuchen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen hierzu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Startseite Ergebnisse Geförderte Projekte

Geförderte Projekte Informationen zu den 2019 zur Förderung ausgewählten Projekten


Demokratie (er-)leben

Annette Kramer & Christine Findling-Singer, Luisenschule Kassel

Projektidee: Jährlich wiederkehrende Projekttage zu demokratischen Werten und Normen

Rahmenbedingungen: Ein Projekttag pro Jahrgang mit erarbeiteten Materialien, an deren Inhalten sich die Klassenlehrer orientieren sollen, aber auch eigene Vorstellungen hinsichtlich Inhalten und Umsetzungen einbringen können.
Wichtig sind projekt- und handlungsorientierte Methoden mit Erlebnis- und Erfahrungsmöglichkeiten Klassenlehrer und weiterer Lehrer. Fünf Stunden, alle Klassen, alle Jahrgänge parallel.

Terminvorstellungen: zum Beispiel Europatag im Mai

Ideen zu Themen/ Inhalten:
⦁    Schwerpunkt: Toleranz und Vielfalt Unsere kulturelle Vielfalt in der Klasse – Wir leben respektvoll zusammen in Deutschland
⦁    Schwerpunkt: Freiheit
Wir nutzen die Schätze Europas dank meist offener Grenzen
⦁    Schwerpunkt: Meinungsfreiheit
Wir lösen Konflikte gewaltfrei und friedlich – Jeder darf seine Meinung sagen
⦁    Schwerpunkt: Feinde/ Gegner der Demokratie
Demokratie braucht Geduld und Anstrengung
⦁    Schwerpunkt: Gesellschaftliche Verantwortung
Schülerbeteiligungsprojekt - Parlamentarische und außerparlamentarische Institutionen
⦁    Schwerpunkt: Pressefreiheit
Glaubwürdigkeit der Informationsübermittlung
⦁    Schwerpunkte zum Beispiel Religionsfreiheit, Rolle der Geschlechter usw. müssen noch angedacht werden.

Grundsätzlich vorhandene Bausteine:
⦁    Buddy-Projekte mit Projekttagen in den Jahrgangsstufen 5 und 6
⦁    PIT- Projekttage in der Jahrgangsstufe 7

 
Ziele und Zielgruppe
Unser Schulalltag zeigt uns eine multikulturelle Lebenswelt, in der es wichtiger denn je wird, Schülerinnen und Schüler Orientierung für ihre Zukunft zu geben, Werte und Normen zu vermitteln, für die sie mit Überzeugung als Erwachsene in einem sich ständig veränderten Europa einstehen können. Unsere Schülerinnen und Schüler sind zunehmend divergierender in ihren religiösen, familiär-gesellschaftlichen, emanzipatorischen und kulturellen Erfahrungen, gemeinsame Haltungen für ein friedliches und wertschätzendes Miteinander zu erkennen und weiterzuentwickeln, scheint schwieriger zu werden. Orientierungshilfen für ein friedliches Miteinader zu bieten, ist unser Ziel.

Methodik und Didaktik
Durch erlebnis- und handlungsorientierte Bausteine sollen Demokratieerfahrungen erlebt werden mit jährlich wiederkehrenden Projekttagen zu unterschiedlichen Schwerpunkten innerhalb der Klasse und einem klassen- und jahrgangsübergreifenden Austausch der Erfahrungen und Ergebnisse.

Erwartungshaltung
Ein durch demokratische Werte geprägtes Schulklima, in dem alle in der Schule Tätigen in ihrer Person gewertschätzt werden
Eltern, die diese Haltung teilen und uns in unserer Arbeit unterstützen

Zusammenarbeit / Akteure
In Planung:
Ansprechpartner/Vertreter verschiedener Institutionen, Organisationen, Unternehmen, zum Beispiel Kirchen-Moscheen, Presse, Caricatura, Wintershall, SMA, Bombardier, NGOs, Verein Stolperstein, Beratungsstellen zum Beispiel für Flüchtlinge, Kommunikationstrainer usw.

Voraussetzungen
Kontakte müssen geknüpft werden.
Inhalte müssen genauer erarbeitet werden.
Räumliche und andere organisatorische Voraussetzungen müssen geklärt werden.

Zeitplan
Durchführung des ersten Projekttags im Schuljahr 2021/2022
Fortsetzung der Planung und Vorbereitung in diesem Schuljahr

Einsatz Fördergeld
Ideen:
⦁    Anmieten externer Räumlichkeiten, um die Raumkapazitäten zu erhöhen. Unsere Schule ist extrem beengt. Bezahlung bzw. Dankesgeschenke für externe Mitarbeiter
⦁    Materialbeschaffung zu Präsentationszwecken, zum Beispiel zu beschriftende Roll-ups
⦁    Eintrittsgelder für Exkursionsorte: zum Beispiel Caricatura, ...

 
 
 

2019_kramer_findling-singer.jpg

Annette Kramer (li.) und Christine Findling-Singer
Foto: Dominik Eisele/Deutsches Lehrerforum

 

 

Das Deutsche Lehrerforum ist eine Initiative von: