Diese Webseite nutzt Cookies

Indem Sie unsere Website besuchen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen hierzu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

#DLForum19 DEUTSCHES LEHRERFORUM VERBINDET ENGAGIERTE LEHRKRÄFTE DEUTSCHLANDWEIT


Jahresveranstaltung 2019:
„Haltung zeigen! Demokratie lehren, lernen und leben.“


12. bis 14. September 2019

Evangelische Akademie Bad Boll

Das Deutsche Lehrerforum ist eine unabhängige Initiative für engagierte Lehrkräfte aller Schulformen. Es fördert den bundesweiten Austausch und die Vernetzung, trägt zur Wertschätzung ihrer Arbeit und ihres Engagements bei und positioniert ihre Anliegen gegenüber der Politik, Lehrerbildung und Öffentlichkeit.

Herzstück des Deutschen Lehrerforums ist die jeweils im September stattfindende Jahresveranstaltung zu einem jährlich wechselnden, aktuellen Thema. Die Veranstaltung wird durch weitere Angebote wie Webinare oder eine Projektförderung ergänzt. Insoweit trägt das Deutsche Lehrerforum mittelbar auch zur Schul- und Unterrichtsentwicklung sowie zur Lehrerfortbildung bei.
Das Deutsche Lehrerforum richtet sich an Lehrkräfte ebenso wie an engagierte Referendarinnen und Referendare, Lehramtsstudierende aller Fächer und Schulformen sowie an Teach First Fellows. Das nächste Deutsche Lehrerforum findet vom 12. bis 14. September 2019 in der Evangelischen Akademie Bad Boll unter dem Titel "Haltung zeigen! Demokratie lehren, lernen und leben" statt.

Das Deutsche Lehrerforum ist eine Initiative von Heraeus Bildungsstiftung, Karl Schlecht Stiftung, Schöpflin Stiftung, Stifterverband, Stiftung Bildung und Gesellschaft, Stiftung Bildung und Jugend, Stiftung Mercator, Teach First Deutschland und Wübben Stiftung.

Deutsches Lehrerforum 2019

„Haltung zeigen! Demokratie lehren, lernen und leben.“
Schule ist der zentrale Ort für Demokratiebildung: als Ort der demokratischen Wissensvermittlung und als Erfahrungsraum für demokratische Werte und Normen. Durch Pluralisierung, Globalisierung und die digitale Transformation unserer Lebenswelten befinden sich demokratische Meinungsbildung und Partizipation gegenwärtig im Wandel. Neuen Chancen für Information und Teilhabe stehen Herausforderungen wie Diskriminierung, Informationsüberfluss oder Fake News gegenüber. Schulartübergreifend sind Lehrkräfte umso mehr gefordert, Kinder und Jugendliche zu einer reflektierten Urteilsbildung, einer verantwortlichen Mitgestaltung des Gemeinwesens und einer kritischen Auseinandersetzung mit gesellschaftlichen Fragen zu befähigen. Die Jahresveranstaltung des Deutschen Lehrerforums 2019 bietet engagierten Lehrkräften den Raum, ihre kreativen Lösungen und erprobten Praxiserfahrungen im Hinblick auf Demokratiebildung vorzustellen und gemeinsam weiterzuentwickeln.


Leitfragen des Deutschen Lehrerforums 2019 könnten lauten:

  • Wie findet Demokratiebildung in der Schule statt? Wie verändert sich unter den aktuellen Rahmenbedingungen Demokratiebildung als Auftrag von Schule?
  • Welche (neuen) Kompetenzen müssen von den Schülerinnen und Schülern entwickelt werden, um als mündige Bürgerinnen und Bürger an einer pluralisierten, globalisierten und digitalisierten Gesellschaft teilhaben zu können?
  • Wie bzw. mit welchen Methoden und Inhalten lassen sich diese Kompetenzen im Unterricht aller Fächer und Klassenstufen fördern?
  • Durch welche konkreten Maßnahmen können wir demokratische Haltung und Kultur im gelebten Alltag von Schule verankern?
  • Wie kann demokratische Bildung als Motor der Schulentwicklung wirken?
  • Wie reagieren wir auf fremdenfeindliche, antidemokratische und rechtsextreme Äußerungen in Klassen- oder Lehrerzimmern?
  • Wie können wir mit Kindern aus demokratiefernen oder -feindlichen Elternhäusern umgehen, ohne sie in Konflikte mit ihren Eltern zu bringen?

Das Deutsche Lehrerforum lebt von den Beiträgen der Teilnehmenden.

Die Inhalte der Jahresveranstaltung bestimmen die Teilnehmenden selbst. Mehrere Werkstätten bieten den Lehrkräften die Möglichkeit, ihre erprobten Praxisbeispiele vorzustellen und sie gemeinsam weiterzuentwickeln. Die Beispiele sollen anschließend in einem Tagungsband veröffentlicht werden. In einem Barcamp bestimmen die Lehrkräfte, welche Beiträge sie in offener Runde vertiefen, und gestalten den Ablauf selbst.

Ab 2019 sind ausgewählte Formate zum Thema Lehrergesundheit ein feststehendes Angebot im Programm der Jahresveranstaltung des Deutschen Lehrerforums. Diese verstehen sich als Angebote an die teilnehmenden Lehrkräfte zur persönlichen Stärkung und zur kontinuierlichen Selbstfürsorge im Alltag.

Ein Projektfonds fördert Initiativen der Teilnehmenden. Auch in diesem Jahr können sich die Teilnehmenden mit ihren Projekten zum Jahresthema um eine Förderung von jeweils 1.000 Euro bewerben. Die Projekte, die eine Förderung erhalten, werden von den Teilnehmenden selbst ausgewählt.

WARUM DEUTSCHES LEHRERFORUM?

Arbeiten – Gestalten – Umsetzen

VON LEHRERN FÜR LEHRER

Ob Lehramtsstudierende, Referendare und Referendarinnen, Junglehrer und -lehrerinnen oder Berufserfahrene - Sie selbst entscheiden, welche Themen Sie während der Veranstaltung vertiefen möchten. Durch Ihre eigenen Vorträge und Erfahrungsberichte gestalten Sie die Veranstaltungen mit und machen das Deutsche Lehrerforum zu dem, was es sein soll: ein Ort des individuellen Austauschs.

BUNDESWEITES NETZWERK


Bildung ist 16mal anders, denn Bildung ist Ländersache! Beim Deutschen Lehrerforum kommen Lehrkräfte aller Fächer und Schulformen zusammen. So entsteht eine Ideenschmiede der besonderen Art: offen für Inspirationen und Innovationen. Es wird eine Plattform geschaffen, die nicht bei der Feedbackrunde endet, sondern nach der Veranstaltung bundesweit Austausch ermöglicht.

WERTSCHÄTZUNG

Der ausgewählte Teilnehmerkreis und die Möglichkeit zur inhaltlichen Mitgestaltung verleiht Ihnen beim Deutschen Lehrerforum mehr als nur eine Stimme. Ihre pädagogische Arbeit sowie Ihr persönliches Engagement werden wahrgenommen und mit anderen geteilt. Vertretungen bildungsnaher Stiftungen und Institutionen unterstützen Sie dabei, Ihre Meinungen und Ideen in die Öffentlichkeit zu tragen.

RAUS AUS DEM KLASSENZIMMER

Das Konferenzzentrum Schloß Waldthausen liegt mitten im Naturschutzgebiet Lennebergwald in der Nähe von Mainz. Als Schlossvilla wurde es vor über einhundert Jahren im Stil eines staufischen Palasgebäudes errichtet. Hier tagen Sie in traumhafter Umgebung und genießen abseits der eigenen Schulwände die Vorzüge eines modernen Seminar- und Tagungszentrums.

STIMMEN ZUM LEHRERFORUM

Dr. Nicola Brocca


Ich werde nicht nur energiegeladen in die Schule zurückkehren, sondern auch gut vernetzt mit Didaktikexperten. Als "Teilgeber" habe ich viel mitgenommen.

Bartholomäus Grundschule Iserlohn

Michael Julian Fischer


Das Deutsche Lehrerforum widmet sich wichtigen Themen rund um die Entwicklung von Schule und Unterricht und schafft hierbei Praxisimpulse für Lehrkräfte deutschlandweit.

Johannes Gutenberg-Universität Mainz

Sonja Henning


Drei tolle Tage voller inspirierendem Input durch motivierte Kolleginnen und Kollegen – Lehrerwellness auf dem Lehrerforum. Danke!

Städtisches Gymnasium Olpe

Steffi Röcher


Die Veranstaltung war sehr motivierend, kreativ impulsgebend und von und mit Lehrern für Lehrer mit Kopf, Herz und Seele in sehr guter Atmosphäre gestaltet. Top Veranstaltung und sehr empfehlenswert!

Weiterbildungskolleg der Stadt Siegen

Jan Weber


Alle Teilnehmer haben ganz unterschiedliche praktische Ansätze, jedoch die gleiche Vision von formaler Bildung. Sie passen zwar nicht ins System Schule, doch versuchen es aktiv weiterzuentwickeln.

Inselschule Borkum

Die zitierten Lehrkräfte sind Teilnehmende der Deutschen Lehrerforen 2016 bis 2018.

PARTNER

In der Steuerungsgruppe, die zur Vorbereitung und Organisation des Deutschen Lehrerforums gebildet wurde, arbeiten kontinuierlich folgende Lehrkräfte mit.

Caroline von St. Ange (Teach-First-Fellow an der Paul-Schmidt-Schule, Berlin) Sabine Brieske (Schulleiterin der Liebigschule, Frankfurt/Main) Gunilla Neukirchen (Schulleiterin der Beethoven-Schule, Berlin) Bernhard Nopper (Schulleiter der Rheinschule in Friedlingen, Weil am Rhein) Stefanie Schultz (Lehrerin und Referentin zum Thema "Sprachsensible Unterrichts- und Schulentwicklung", Arnsberg) Stefan Schwarz (Lehrer und Schulbereichsleiter Sekundarstufe der Oberlin Schule, Potsdam) Nina Toller (Lehrerin am Franz-Haniel-Gymnasium, Duisburg)

Das Deutsche Lehrerforum ist eine Initiative von: